Relocation Part II

Heute hat sich einiges getan und das obwohl (oder gerade weil) ich die meiste Zeit nur auf meinem Hintern vor dem Comouter gehockt habe. Ich war fleißig und habe bei Couchsurfing 11 Anfragen rausgeschickt, drei Absagen erhalten, eine Einladung auf ein Bier in einer halben Stunde sowie eine Zusage. Das heißt, dass ich morgen nun endlich umziehen werde. Clayton wohnt in dem Vorort Coquitlam, wo auch Judy mit ihrer Familie wohnt. Er hat ein großes Haus, viel Platz und gerne Menschen um sich. Am Freitag werden noch ein paar andere Leute dazustoßen, wird hoffentlich eine nette Runde :)

Nachdem ich gestern meinen Eintrag abgeschlossen hatte, habe ich mich mit Bryan gestritten. Er hat mir gesagt, dass er möchte, dass ich möglichst schnell ausziehe, weil eine Frau hier rein will und zurzeit in Hotels schlafen muss. Wo ich bleibe, war ihm offensichtlich egal. Er hat die ganze Zeit nachgehakt, wohin ich gehe, immer wieder und wieder, obwohl es klar war, dass ich in der kurzen Zeit noch nichts gefunden hatte. Also habe ich ihm einfach gesagt, dass ich heute oder morgen weg bin, weil ich sowieso nicht die Absicht habe, länger zu bleiben als unbedingt erforderlich. Und weg bin ich letztendlich ja auch schon morgen. Ich habe Bryan auch gesagt, er soll ja nicht auf die Idee kommen, noch mal in "mein" Zimmer zu gehen und meine Sachen anzupacken, ein bisschen Privatsphäre steht schließlich jedem zu.

Danach kam sein Bruder Mike zu mir und hat mich ein wenig getröstet. Er meinte, dass sein Bruder ein "Asshole" sei und ich mir keine Sorgen zu machen brauche, dass er mich vor die Tür setzt, da würde er noch ein ernstes Wörtchen mit ihm reden. Er hat mir für den Notfall seine Handynummer gegeben und hat mir heute erzählt, dass er sogar seine Mutter angerufen hat, weil er so verzweifelt war, damit sie wiederum Bryan zur Schnecke macht. Ich scheine hier ein ordentliches Chaos zu verursachen :)

Auch Sandra hat mir eine Email geschickt mit einem Hostel, das sie mir empfehlen würde sowie einer Seite, wo noch andere Unterkünfte angeboten werden...

 

Wie auch immer, morgen bin ich hier raus und hoffentlich ist Clayton so nett wie er auf dem Profil und am Telefon wirkte. Vielleicht kann ich dann ja öfters mal bei Judy vorbeischauen :) Ich hab auch schon eine Mitfahrgelegenheit für morgen organisiert über Bryans Bruder Mike. Alles super also ;-) Immer dieses Hin und Her kann einen wirklich verrückt machen. Geht euch das genauso?

Morgen früh schaue ich mir auch endlich das Fahrrad an und vielleicht kann ich dann bald wie in Good old Lübeck mit dem Fahrrad durch die Straßen düsen...

 

Jetzt ziehe ich los und treffe mich mit Rob und ein paar seiner Freunde auf ein Bier. Gut, dass ich es in Pubs in der Regel nicht so laut es ist es das nicht erschwert irgendwas in einer fremden Sprache zu verstehen *hüstel* :D Naja, wird sicher gut und wenn nicht... dann kann ich schnell ins Bett, es ist ja nur einmal um die Ecke.

 

Bis bald! ... hoffentlich habe ich bei Clayton Internet, sonst müsst ihr ein paar Tage auf meinen Blog verzichten, aber allein der letzte Eintrag reicht ja schon für ein paar Tage ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Finja (Montag, 20 September 2010 07:51)

    So das hört sich doch alles schon viel besser an! Ich gucke hier jeden Tag mehrmals vorbei, um zu sehen wie es dir geht und was sie so mit dir machen - so weit weg!
    Also hau bitte mal diesen Bryan von mir!!
    Und wenn gar nichts mehr geht - nimm das Laserschwert und hau drauf los :D
    Ich vermiss dich :**