A sunny day in Coquitlam

Hier beginnt meine kleine Geschichte des Tages. Folge den Photos ;-)
Hier beginnt meine kleine Geschichte des Tages. Folge den Photos ;-)

Heute war wunderbares Wetter. Ich bin um 7 Uhr mit den anderen aufgestanden, habe der neugierigen Rachel meinen Pyjama präsentiert (sie mochte ihn natürlich), etwas gegessen, alle verabschiedet, Stew zur Arbeit, die Kleinen zur Preschool bzw. Elementary School und Judy, die heute auch einen ihrer zwei Arbeitstage hatte.

Ganz lange hab ich einfach nur ein bisschen Zeit verdaddelt und meine Fotos sortiert, bis ich mich dann entschieden habe, dass das Wetter zu schön ist, also geduscht, kurz mit meinem Schatz telefoniert und eine Kleinigkeit gegessen habe, um schließlich das Haus zu verlassen und zum Como Lake Park zu spazieren. Auf dem Weg habe ich immer mehr Kleidungsstücke ausgezogen, zunächst, den Schal, dann die Strickjacke, dann das Top, das ich unter meinem T-Shirt trug, und schließlich auch die Strumpfhose. Es war wirklich wunderbar warm und sonnig und das hat sich den ganzen Tag nicht geändert.

Ich bin eine Runde um den kleinen See gegangen, habe immer wieder für Fotos angehalten oder um einfach nur in der Sonne zu sitzen, bin netten Menschen begegnet, die ein freundliches Wort auf den Lippen hatten, und bin schließlich zu Rachels Schule gegangen, um sie dort zusammen mit Judy abzoholen. Wir waren mal wieder einkaufen, was eigentlich immer ein Erlebnis ist, weil Judy irgendwie verhindern muss, dass Rachel (genau Ethan, wenn der dabei ist) ihr irgendwas in den Einkaufskorb steckt, vorzugsweise Chips, Schokolade, Cornflakes und was Kinder noch so mögen :)

Judy hat dann Stew und Ethan abgeholt und wir sind um 5 zum Soccer losgefahren. Heute war Ethans erstes Training und sein Vater hatte ebenfalls Premiere als Coach. Es war süß anzusehen, wie die Kleinen angefangen haben zu dribbeln, lauter kleine Jungs, um die 4 Jahre alt, die sich alle auf einem Haufen tummelen... Auf dem Fußballplatz ist Judy mit einer Frau ins Gespräch gekommen, sich hat mir als Deutsche vorgestellt hat, aus Hessen, und die mit 21 für 4 Monate in Kanada war und hier ihren jetzigen Ehemann kennengelernt hat. Verrückt... aber keine Sorge (wer auch immer gerade geschluckt haben mag), mir wird das sicher nicht passieren :-)

Rachel hat ein Bild von mir gemalt. Das gibt's natürlich auch bei den Fotos... Ich denke, das ist ein eindeutiger Beweis für die Freiheit der Interpretation durch den Künstler, oder?

Heute Abend gab's lecker Tacos und Judy ist mit einer Freundin ins Theater gegangen. Rachel, Ethan und ich haben ein bisschen Wii gespielt und ich habe beim Wakeboarding natürlich alle mit Abstand von der Bestenliste gekickt ;)


Jetzt bin ich unendlich müdet und werde auch nicht mehr lange wach bleiben.

Gute Nacht oder besser guten Morgen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Mama (Mittwoch, 22 September 2010 02:53)

    Moin moin,
    wer hat hier geschluckt? Wäre natürlich total klasse, Verwandte in Vancouver zu haben! Aber ich finde, dafür reicht auch ein Cousin oder eine Cousine, dass musst doch nicht gerade Du sein. Also - reiß Dich zusammen!

    Hdl, Mama