Das Leben ist schön

Heute Morgen habe ich viel Zeit mit Lesen verbracht, während Judy bei der Arbeit war und Stew auf Geschäftsreise losgefahren ist. Dann habe ich mich ein wenig um den Haushalt gekümmert, den Kühlschrank ein wenig geleert und Wäsche zusammengelegt, in der Sonne gelesen und habe um 15 Uhr Rachy von der Schule abgeholt. Auf dem Weg haben wir Eis gekauft, weil es mal wieder super Wetter war, und als wir zurück waren, sind Judy und Rachel mit Ethan zu dessen Fußballtraining gefahren.

Ich habe in der Zeit die Fertiglasagne beaufsichtigt und Nachrichten auf Französisch geschaut. Dann gab es Lasagne und zum Nachtisch Eis und gleich machen Judy und ich einen Mädelsabend, wenn die Kinder im Bett sind, trinken ein Gläschen Wein und schauen den Film „Das Leben ist schön“, den ich vor ungefähr 10 Jahren mal gesehen habe…

Wir haben den Flammkuchen auf das kommende Wochenende verschoben, weil Stew beleidigt war, dass wir den ohne ihn machen wollten :) Ansonsten keine Anrufe heute, kein Fahrrad, kein Job, keine neuen Bekanntschaften – leider. Und natürlich ist heute aufgrund des guten Wetters das Schwimmen ins Wasser gefallen, aber dafür habe ich heute Morgen eine ordentlich Runde Sit-Ups und sonstige LT-3.Damen-Volleyball-Aufwärm-Übungen gemacht :) Man muss ja irgendwie fit bleiben... nicht, dass ein gewisser Herr sich beschwert, weil seine Dame in die Breite geht :-*

 

Und nachher darf ich den Schönheitsschlaf nicht versäumen, bevor ich morgen um 7 mit Judy aufstehe, um ihr mit den Kindern zu helfen. Gute Nacht!

 

PS: Ich sitze für Internet natürlich wieder im Bett, weil der Empfang am einen Meter weiter entfernten Schreibtisch nicht mehr schlecht sondern nur noch äußerst mangelhaft ist. Wird Zeit, dass ich das W-Lan hier einführe...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0