Remembrance Day - Volkstrauertag

Heute war nationaler Volkstrauertag in Kanada und viele Leute sind zu öffentlichen Gedenkveranstaltungen an Denkmälern an verschiedenen Orten gegangen. Es wurden Reden gehalten, Gedichte vorgetragen, Kränze abgelegt, Fahnen getragen, Trompeten gespielt und Militärflugzeuge sind in einer Formation über unsere Köpfe hinweg geflogen. Judy hat mich heute Morgen mal wieder aus dem Bett geholt, wo ich noch gelesen habe, und wir haben unsere Mohnblumen, das Symbol des Remembrance Day, angesteckt und sind zu so einer Gedenkveranstaltung gegangen. Die war mehr oder weniger spektakulär, vor allem kalt, und danach haben wir bei Judys Eltern eine warme Suppe gegessen und ich habe wieder mal Klavier gespielt.

Der Museumsbesuch sowie das Hiken sind heute ausgefallen, weil das Wetter schlecht war und weil Bénés Freund heute Morgen verschlafen hat... alles verschoben, mal sehen ;)

Das war mein Tag eigentlich auch schon. Wieder zu Hause habe ich mich ins Bett gelegt, mein Buch zuende gelesen, mit meinem Liebsten telefoniert, dann kam die bestellte Pizza, wir haben gegessen, Wii gespielt und fern gesehen. Fauler Tag und morgen nehme ich dafür mal ein paar Sachen in Angriff wie z.B. meine Brille beim Optiker putzen und die Bügel einstellen zu lassen und ein paar Dinge besorgen. Abends geht's mit den französischen Mädels in eine Bar auf ein Bier oder Ähnliches.

 

Gute Nacht, alle beisammen!

 

PS: Für die nächste Woche sind bei uns schon die ersten Schneeschauer angesagt. Der Winter geht los, wird Zeit, dass ich mich angemessen ausstatte...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0