Weihnachts-Vorbereitungen

Jetzt werde ich langsam nervös. Weihnachtsstress existiert tatsächlich auch in Kanada (so ein Mist!) und ich habe heute festgestellt, dass mir noch 15 Tage bis Weihnachten bleiben, die Post  und noch nicht getan ist. Mein erstes Berliner Brot habe ich dieses Jahr allerdings schon gebacken. Wenn auch in spezieller kanadischer Variante: Statt Zitronat gab es nur Weingummi, Zuckerrückensirup habe ich durch den Sirup ersetzt, den wir normalerweise für Pancakes benutzen, für braunen Zucker habe ich goldenen und normalen Zucker gemischt und den Rum habe ich weggelassen. Geschmeckt hat es trotzdem. Vielleicht kann ich ja noch die eine oder andere Zutat ausfindig machen.

 

Heute auf der Arbeit gab es endlich etwas Abwechslung. Ich helfe jetzt Gary, dem Techniker von MedPro, die Geräte zu säubern, die später getestet werden, und Atemmasken etc. in verschiedenen Verfahren zu reinigen. Interessant ist das nur die ersten zwei Minuten, dann werden die Finger schrumpelig, die Gummihandschuhe beginnen zu jucken und das halbe T-Shirt ist nass. Aber vielleicht kann ich ihm nächstes Mal beim Testen über die Schulter schauen.


Im Gegensatz zu Deutschland haben wir hier zurzeit keinen Schnee und es ist in etwa 7°C warm. Ich drücke jedenfalls die Daumen, dass das Wetter nicht noch zur Katastrophe wird hoffentlich ist es dafür noch nicht zu spät, man hört ja so einiges von Schulausfall, Blitzeis, jeder Menge Schnee... Wie ich gerade festgestellt habe, sagt der örtliche Wetterbericht für die nächsten Tage in Vancouver perfektes Arbeits-/Shopping-/Entspannungs-Wetter vorher: 2-9°C und Niederschlagswahrscheinlichkeit von 95%. "Welcome to Raincouver" wurde mir am Anfang hier gesagt... Schon 3 Monate, wo ist nur die Zeit geblieben?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0